Der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 e.V. wurde im Jahre 1934 gegründet. Im Jahre 1950 folgte unter der Leitung von Willi Kuhn der erste Auftritt nach dem Krieg beim Peter-und-Paul-Fest in Bretten. Er ist somit einer der ältesten Fanfarenzüge Deutschlands. Im Jahre 1974 wurde er, als Verein, offiziell in das Vereinsregister eingetragen.

Seit Jahrzehnten stellt der Fanfarenzug bei zahlreichen örtlichen und überörtlichen Auftritten eine der "Visitenkarten" der Stadt Bretten und der Vereinigung "Alt-Brettheim" dar. Dies gilt z.B. für die Mitgestaltung von "Brettener Tagen" bei verschiedenen Auftritten im In- und Ausland und bei Großereignissen von überregionaler Bedeutung, wie beim Deutschlandfest in Berlin, beim Tänzelfest in Kaufbeuren, beim Schlossfest in Neuburg/Donau, bei der Eröffnung der Salzburger Festspiele und vieles andere mehr. Im gesamten süddeutschen Raum ist der Fanfarenzug seit langem bekannt und ein immer wieder gern gesehener Teilnehmer bei historischen Volks- und Heimatfesten. Durch die Einbindung in die Vereinigung Alt-Brettheim und das Brettener Peter-und-Paul-Fest nimmt der Fanfarenzug eine herausragende Stellung bei der Brauchtums- und Heimatpflege im Brettener Raum ein. Das intensive Bemühen um historische Detailgenauigkeit bei der Darstellung der Fanfaren-, Trommler- und Fahnenschwinger-Tradition verbindet sich mit kontinuierlichen Verbesserungen und Weiterentwicklungen des musikalischen Repertoires.

Zur musikalischen Besonderheit des Vereins zählt, daß er mit Naturtoninstrumenten spielt und dies auch in seiner Satzung manifestiert hat. Im Praktischen bedeutet dies, daß sich an keinem Blasinstrument ein Ventil zur Tonbestimmung befindet. Dazu kommen noch die Landsknechts- und Paradetrommeln, die für den Takt sorgen. Eine Fahnenschwingergruppe rundet das Erscheinungsbild optisch ab. 

Seit Anfang 1998 gehört dem Fanfarenzug eine historische Frauengruppe an. Diese Gruppe trägt unterschiedliche Gewänder um 1504 und begleitet den Zug bei all seinen Auftritten. 

Der Fanfarenzug Bretten 1504 e.V. zählt zur Zeit ca. 70 aktive Musiker und 300 passive Mitglieder. Im eigenen Vereinsheim mit eigenem Jugendraum, der "Fanfarenschänke", im Herzen der Stadt Bretten gelegen, findet sein Vereinsleben statt.