Erstmalig am Sonntag, 28. August 2016 war der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 e. V. zu Gast in der französischen Gemeinde Erstein gelegen im Elsass, ca. 20 km südlich von Straßburg.

Geladen wurde der Fanfarenzug um am alljährlichen Umzug beim „Festival du Sucre“ dem sogenannten Zuckerfest teilzunehmen. Das Zuckerfest wurde erstmalig 1961 in der Gemeinde Erstein gefeiert, welche als Wirtschaftsstandort durch seine Zuckerfabrik bekannt ist. Vier Tage, immer am letzten August Wochenende, feiert die Gemeinde das „Festival du Sucre“. Höhepunkt ist der musikalisch umrahmte Blütenwagenumzug, bei dem auf zahlreichen Wagen unterschiedliche Themen, hergestellt aus abertausenden Blüten, in diesem Jahr zum Thema Musicals präsentiert wurden. Der letzte Wagen des Umzugs ist der Motto, besser gesagt Zuckerwagen, auf dem in diesem Jahr die „Notre Dame de Paris“ aus abertausenden Zuckerstücken dargestellt wurde. Allein in diesem Wagen stecken ca. 3.000 Arbeitsstunden, der ebenso wie sämtliche Blütenwagen von den örtlichen Vereinen in liebevoller Handarbeit hergestellt wurde.

Trotz Temperaturen von über 30 Grad säumten zahlreiche Zuschauer die Straßen entlang des Umzugs und jubelten dem Fanfarenzug zu. Am späten Nachmittag spielte der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 e.V. unter der musikalischen Leitung von Siegfried Schneider auf dem Platz vor der Kirche Saint Martin in Erstein vor hunderten begeisterten Zuschauern auf.