Kameradschaft und Harmonie beim Fanfarenzug

 Zur 43. ordentlichen Mitgliederversammlung hatte der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 e.V. am 11. März 2017 in den Willi-Kuhn-Keller eingeladen.

 Vorsitzender Gerhard Schwarz konnte im vollbesetzten Versammlungsraum zahlreiche aktive und passive Mitglieder begrüßen. Nach der Begrüßung ging es auch gleich zur Tagesordnung über.

 Der Vorsitzende berichtete über viele große Aktionen, welche im zurückliegenden Jahr in Angriff genommen wurden. Die Anschaffung neuer Trommeln, die Planung der neuen Uniform sowie eine erfolgreiche Jahresfeier 2016 waren herausragende Punkte im von Gerhard Schwarz vorgetragenen Geschäftsbericht. Die plötzliche Schließung der Fanfarenschänke, hervorgerufen durch die schwere Erkrankung der Wirtin, und die damit verbundene Neuverpachtung waren ein großes Thema.

 Der Vorsitzende stellte die Kameradschaft und den Zusammenhalt der Aktivität dar, die ihres gleichen sucht. „Einziges Manko sehe ich derzeit in der Gewinnung neuer Fanfarenbläser, hier müssen wir nachlegen“, so der 1. Vorsitzende. Ein großer Dank gilt dem musikalischen Leiter, Siegfried Schneider, der in seinem interessant vorgetragenen Bericht die musikalische Situation beleuchtete.

 Eine erfreuliche Kassenlage konnte die Kassiererin, Birgit Holz, in ihrem Bericht verlesen. „Eine große finanzielle Herausforderung stellt dieses Jahr natürlich die Anschaffung der neuen Uniformen dar“, so die Kassiererin.

 Die Kassenprüfer, Jürgen Leicht und Jürgen Antony bescheinigten eine einwandfrei geführte Kasse. Beide wurden auch für das kommende Jahr als Kassenprüfer einstimmig wieder gewählt.

 Die Vorstandschaft wurde in der Folge einstimmig entlastet.

 Bei den Wahlen wurden Gerhard Schwarz als 1. Vorsitzender, Birgit Holz als Kassiererin, Susanne Kottmann als Zeugwartin und Werner Weiß als neuer Schriftführer jeweils einstimmig gewählt.

 „Sämtliche Wahlen ohne Gegenstimmen, das zeugt davon, dass beim Fanfarenzug alles rund läuft und der Fanfarenzug wird immer vorne weg marschieren in Bretten“, so der Vorsitzende der Vereinigung Alt Brettheim, der das Wort ergriff und seinen Stolz über den Fanfarenzug zum Ausdruck brachte.

 Als neue Bläservertreterin wurde Anita Schwarz vorgestellt, Maximilian Kottmann leitet weiterhin die Geschicke der Trommler und nimmt zudem den Sitz in der Vorstandschaft als Vertreter des musikalischen Bereichs ein, Werner Weiß ist neuer Vertreter der Fahnenschwinger, während Sabine Taubenrauch sich weiter um die Belange der Frauengruppe kümmert.

 In der sehr harmonisch verlaufenden Mitgliederversammlung wurde abschließend noch der neu gegründete „Förderkreis der Fanfarenzugfreunde Bretten“ vorgestellt, mit dem neuen Spendeneinnahmen generiert werden sollen.

 Verabschiedet wurden Claudia Zipf und Sabrina Könecke aus dem Vorstandsteam. Beide können aus privaten, zeitlichen Gründen ihre Ämter nicht weiterführen, stehen aber nach wie vor mit Rat und Tat zur Verfügung. Gerhard Schwarz bedankte sich unter großem Applaus bei Beiden.

 Nach Schließung der Versammlung saßen die Mitglieder noch in geselliger Runde zusammen und pflegten den Austausch in vielen guten Gesprächen.