Fanfarenzug Bretten beim großen Fasnets- Ommzug in Rottenburg

Fasnet hat Tradition: 600 Jahre Gräfin Mechthild feiert in diesem Jahr die Narrenzunft Rottenburg. Die Gräfin Mechthild, sie ist die Hauptfigur der Rottenburger Fasnet und regiert die Stadt zwischen dem Schmotzigen Dauschdig und Aschermittwoch. Höhepunkt der Rottenburger Fasnet ist der große "Ommzug" am Fasnetssonntag. Narrenzünfte aus der schwäbisch-alemannischen Vereinigung, Gastzünfte aus nah und fern, Spielmanns- und Fanfarenzüge, Musikvereine, Guggamusiken, Fasnetskapellen und viele bunte Laufgruppen nehmen am Umzug teil. Auch der Fanfaren- und Trommlerzug Bretten 1504 e. V. war dabei und bereicherte mit seinem Beitrag den Umzug. Unter der musikalischen Leitung von Stabführer Lukas Schwarz gelang es den Brettenern durch einen gekonnt vorgetragenen Auftritt die zahlreichern Besucher in seinen Bann zu ziehen. Das traditionelle „Narri Narro“ hallte den Blau-Weißen über den gesanmten Umzugsweg entgegen. Am Ende des Umzugs stand dann ein gemeinsamer Auftritt mit den Freunden vom Fanfarenzug aus Rottenburg in der Stadthallle. Vergnügliche Stunden hinter sich hieß es dann in beschwingter Laune den Heimweg anzutreten. Übrigens erwartet man den Fanfarenzug Rottenburg dieses Jahr am Peter-und-Paul-Fest. Die Vorfreude auf ein baldiges Wiedersehen wurde jedenfalls bei der Fasnet schon einmal geweckt. (GS)